Der Ortsring

Der Ortsring

Der Ortsring Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder Worms ist eine aus den Stämmen Nibelungen und Grafen von Eberstein bestehende  lose Kooperation. Das Hauptanliegen des Ortsringes ist die Stämme zu  unterstützen. 


Auf Wunsch kann der Ortsring die Pfadfinderstämme in ihren Interessen vertreten, um auf diese Weise die Stämme zu entlasten - denn evangelische Jugend, Stadtjugendring, Presse und Öffentlichkeit sowie die Wormser Pfadfinder des Stammes Nibelungen der Christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands (CPD) in der Hochheimer Bergkirche können andernfalls in der alltäglichen, ehrenamtlichen Stammesarbeit schon einmal vergessen werden.


Außerdem kann beziehungsweise wird eine gemeinsame Älterenarbeit dann für einen einzelnen Stamm wichtig, wenn die eigene, beratende Älterenschaft verloren gegangen ist. Zu Beginn des neuen Milleniums unterstützten sich die verbliebenen Nibelungen und Ebersteiner in Worms mit Erfolg gegenseitig.
Im Gegensatz zu anderen Ortsringen verfügt der Wormser Ortsring aber bewusst über keinerlei eigene finanzielle Mittel, Materialien, etc.


Die Zusammenarbeit verfügt über eine lange Vorgeschichte, denn in den  fünfziger Jahren entwickelten sich aus den Nibelungen viele Stämme in Worms. Um mit den vorhandenen Ressourcen sparsam umzugehen und die Belange aller Stämme zu koordinieren, wurde der Ortsring geschaffen. Unter Leitung von Hermann Haaß bot er einen erfahrenen und kontinuirlichen Ansprechpartner. Bis zu seinem Tod vermochte Hermann Haaß die gesamte Wormser  Pfadfinderschaft zu lenken. Später vertrat dann Heinz „Heio“ Obenauer in den 80er und frühen 90er Jahren die Wormser Pfadfinderschaft der Wormser VCP-Stämme mittels des  Ortsverbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder.


Aktuell ist es zwar wieder einmal still geworden, dennoch kann der Ortsring immer wieder eine wechselseitige Kommunikationsplattform zwischen den Stämmen, zu den Älteren wie Ehemaligen, zu weiteren Verbänden, Gremien, Interessierten sowie der Presse und Öffentlichkeit werden. 

vcp-logo.jpg