auch in Worms

In Worms erscheint unser Verband in zahlreichen Formen. Am weithin Sichtbarsten ist der Brückenturm: Als internationale Freizeit- und Begegnungsstätte für Pfadfinder- und andere  Jugendgruppen wird das Wormser Wahrzeichen von unserem Landesverband Rheinland-Pfalz/Saar (VCP RP/S) seit einer kleinen Ewigkeit geführt. Mit der Bereitschaft zur Turmsanierung 1997 konnte der auslaufende Pachtvertrag mit der Bundesrepublik erneuert werden. In den Folgejahren beteiligten sich nicht nur viele Wormser an der Sanierung, sondern selbstverständlich auch unser Stamm Nibelungen Worms VCP. Die arbeitsintensiven Bemühungen fruchteten in einem  Kleinod, das heute - besonders im Inneren - so schön wie vielleicht noch nie ist.


Doch die für jederman erfahrbare Pfadfinderarbeit ist die Aufgabe der Stämme als klassische Ortsgruppe:
Als einer der ältesten christlichen Pfadfinderstämme Deutschlands prägt und bildet vor allem unser Traditionsstamm Nibelungen Worms VCP (Nilu) in der Luthergemeinde die Pfadfinderschaft in und rund um Worms. Mit den Grafen von Eberstein (GvE) besteht im Horchheimer Gemeindezentrum seit den 80er Jahren ein weiterer Stamm unseres Verbandes in Worms.


In den 50er Jahren entwickelte sich aufgrund der vielen Ausgründungen aus dem Nibelungenstamm der Ortsring Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder. Mittlerweile existiert der Ortsring wieder und zwar in Form einer losen Koordinierung - beispielsweise in der gemeinsamen Kontaktpflege zur  evangelischen Dekanatsjugend, zur Gesamtgemeinde oder zum  Stadtjugendring.


Zudem existiert mit dem Gau Alt-Burgund mit Sitz in Worms eine regionale  Zusammenarbeit der Pfadfinderstämme zwischen Worms, Mainz und Kaiserslautern. Selbstredend haben wir Nilus unseren Gau wie auch schon dessen Vorläufer (mit)gegründet. Gemeinsam werden Fahrten und Lager, Aktionen sowie Fortbildungen organisiert. Besonders hervorzuheben ist das „Singen, Tanzen, und Musizieren auf der Burg Trifels“, zu dem unser bündisch-jugendbewegter Gau jedes Jahr einlädt.  

vcp-logo.jpg